Aufbau Haus Newsletter, Januar 2017


Aufbau Haus im Januar

Zu Jahresbeginn erreicht uns gleich eine gute Nachricht: Das Architekturbüro Barkow Leibinger hier aus Berlin ist nominiert für den wohl angesehensten europäischen Architekturpreis, den European Union Prize for Contemporary Architecture - Mies van der Rohe Award 2017 – für das Projekt „Aufbau Haus 84“! Wir drücken die Daumen für diesen „feinsinnigen Lückenschluss“ zwischen unserem ersten Gebäudeteil und dem denkmalgeschützten Elsnerhaus (Michael Kasiske, Bauwelt 04.2016).

Im wohl spektakulärsten Raum im Aufbau Haus 84, im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, können Sie am 24.01. einen ganz besonderen Dokumentarfilm erleben, Dui Rroma von Iovanca Gaspar. Hugo Höllenreiner, ein Sinto aus Deutschland und KZ-Überlebender, wurde in seiner Kindheit Opfer der brutalen medizinischen Experimente Josef Mengeles. Seine traumatischen Erfahrungen gibt er an den jungen Komponisten Adrian Gaspar weiter, der sie in seinem ersten symphonischen Werk für Orchester, Chor und Bass verarbeitet: Symphonia Romani - Bari Duk. Wir freuen uns sehr, dass Iovanca und Adrian Gaspard an diesem Abend dabei sein werden.

Mit der Erinnerung an den Völkermord an den Sinti und Roma und mit der Kultur der Erinnerung in Deutschland beschäftigt sich Der politische Salon, der am 27.01., dem Holocaust-Gedenktag, stattfindet. Die Landeszentrale für politische Bildung Berlin und der Landesrat Roma und Sinti, RomnoKher Berlin-Brandenburg e.V. laden ab 18:00 Uhr ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion. Außerdem wird in diesem Rahmen die Ausstellung Heute ist gestern. Ceija Stojka und die Sammlung Kai Dikhas im Kunstraum Dikhas Dur eröffnet, die einmal mehr zeigt, wie präsent die Vergangenheit in der Lebensrealität der Minderheit ist, aber auch, wie die Mechanismen der Ausgrenzung unsere heutige Zeit bestimmen.

Am gleichen Abend beginnt auch die neue Ausstellung in der Galerie Kai Dikhas: [kaʧeˈβaʧe] von Manolo Gómez Romero. In seinen neuesten Werken kehrt der Spanier zurück zu seinen Wurzeln, zu den keramischen Arbeiten. Mit den Oberflächenstrukturen dieser Keramik schafft er dann mal zarte, mal kraftvolle abstrakte Malerei – seinen einzigartigen Flamenco. Sie sind herzlich eingeladen zur Vernissage am 27.01. um 19.00 Uhr!

Und wenn Sie dann noch Puste haben, empfehle ich Ihnen unbedingt den inklusiven Tanztheaterabend Tarun – um 20:00 Uhr im TAK Theater im Aufbau Haus. Die SZENE 2WEI inklusive tanzkompanie ist ein sehr erfolgreiches mixed-abled Ensemble, bestehend aus Künstler_innen mit und ohne Beeinträchtigung. Auf der Bühne greifen Bewegung und Begegnung ineinander, soziale Aspekte werden in die Welt des professionellen Tanzes integriert, der Tanz selbst wird zum sozialen Erlebnis.

Ich freue mich, Sie auch in 2017 im Aufbau Haus anzutreffen. Mit den besten Wünschen für das neue Jahr,

Bianca Janssen


 

Aufbau Haus 84 © Reno Engel

Plakat

Dui Rroma © Iovanca Gaspar

Spirit

Delaine Le Bas. Spirit aus der Sammlung Kai Dikhas © Galerie Kai Dikhas und Künstlerin, Foto: Diego Castellano Cano

Cachebache

Manolo Gómez Romero. Cachebache
© Galerie Kai Dikhas und Künstler,
Foto: Nihad Nino Pušija

Plakat

SZENE 2WEI Tarun © Foto Paul Meut

Programm

 

Veranstaltungen

 

© 2017 AUFBAU HAUS GmbH, Prinzenstraße 84, Aufgang 1, 10969 Berlin
Aufbau Media Betreuungsgesellschaft mbH, Prinzenstraße 85 D, 10969 Berlin
V.i.S.d.P.: Bianca Janssen
info@aufbauhaus.de | www.aufbauhaus.de | Impressum
Newsletter abbestellen